Stiftung PHÄNOMENTA Lüdenscheid

Farbspiel

Lfdn Nr 63Lege die Farbfilter auf die leuchtende Fläche!

WORUM GEHT ES?
Der Besucher kann mehrere verschiedenfarbige Acrylglasfilterplättchen auf die Leuchtfläche legen und die Wirkung in der Spiegelung beobachten. Der sonderbar gewölbte „Spiegel“ verzieht das Licht aus den Farbfiltern in lange, leuchtende Bänder, vergleichbar mit dem Wechselspiel von Wasser und Licht bei aufgehender Sonne. Warum sieht man im Spiegel nicht einfach ein Bild der Filter?

WESHALB IST DAS SO?
Ursache für den Effekt ist die Tatsache, dass die Edelstahloberfläche des Spiegels von unten nach oben auf den Besucher zu gebürstet ist. Er besteht dadurch aus vielen parallelen und sehr schmalen Zylinderspiegeln. Diese sind nur in eine Richtung gekrümmt, und deswegen sind die durch sie entstehenden Spiegelbilder auch nur in einer Richtung verzerrt. So bleiben bei diesem Spiegel alle senkrechten Linien des Spiegelbilds unverändert lang. In der Breite wird das jeweilige Spiegelbild aufgrund der Krümmung der Zylinderspiegel extrem schmal. Das bewirkt schließlich die vielen parallelen, sich verwischenden Streifen im „Spiegel“.

Alltagsbezug
Einen ähnliche Effekt kann man übrigens an einem polierten, spiegelnden Löffel beobachten, bei dem der Zahn der Zeit für zahlreiche Kratzer gesorgt hat. Um das Spiegelbild eine Lichtquelle herum wirken die Kratzer als Zylinderspiegel.

Termine

26. Januar 2017
Effekt-Hascherei
weitere Informationen »

18. März 2017
Informationsnachmittag für Lehrer/innen und Erzieher/innen
weitere Informationen »

2. April 2017
10. Entdeckertag
weitere Informationen »

Abonnieren Sie unseren Newsletter

PHÄNOMENTA @facebook

weitere Infos & Bilder ...

2015_facebook