Stiftung PHÄNOMENTA Lüdenscheid

Lissajous-Pendeltisch

Lfdn Nr 39Welche Bewegung führt die schwingende Platte aus?
Kannst du sie aufzeichnen lassen? Verändere auch einmal die Lage der Gewichte!

WORUM GEHT ES?
An dieser Station entstehen die tollsten Bilder und das ganz, ohne einen Stift in die Hand zu nehmen. Man muss dazu nur ein Blatt Papier auf die Tischplatte legen und mit Magneten befestigen, die Platte in schwingende Bewegung versetzen und dann oben auf den Stifthalter drücken.

WESHALB IST DAS SO?
Die Bilder, die hier entstehen, heißen Lissajous-Figuren. Benannt werden sie nach dem Physiker Jules A. Lissajous (1822-1880), der sie als erster untersuchte. Durch die Bewegung der frei schwingenden Tischplatte wird das Blatt Papier unter dem Stift hergeführt. Schwingt der Tisch nach vorne, macht der Stift einen Strich nach hinten. Bewegt sich die Platte nach rechts, macht der Stift einen Strich nach links. Überlagert man diese beiden Bewegungsrichtungen, d.h. finden sie gleichzeitig statt, ergibt sich ein schräger Strich. Erfolgen die Schwingungen nacheinander, entstehen Kurven oder sogar Kreise. Die Dauer der Schwingungen bringt zusätzliche Variationen in die entstehenden Bilder.

Theoretisch würden diese Schwingungen nie enden. Tatsächlich verlieren sie aber durch Luftreibung und durch Reibung des Stiftes auf dem Papier an Energie. In der Physik spricht man hier von einer gedämpften Schwingung. Dadurch werden die Figuren immer kleiner und ineinander verschachtelter.

Beim Pendeltisch kommt noch eine Besonderheit hinzu. Neben den zwei genannten Schwingungen gibt es noch eine dritte: die Drehschwingung. Dabei dreht sich die Platte um ihre Mitte. Die Schwingungsdauer dieser Bewegung kann durch die Gewichte beeinflusst werden, während die beiden anderen Schwingungsarten davon unbeeinflusst bleiben.

Termine

2. April 2017
10. Entdeckertag
weitere Informationen »

13. Mai 2017
Informationsnachmittag für Lehrer/innen und Erzieher/innen
weitere Informationen »

24. Juni 2017
Informationsnachmittag für Lehrer/innen und Erzieher/innen
weitere Informationen »

Abonnieren Sie unseren Newsletter

PHÄNOMENTA @facebook

weitere Infos & Bilder ...

2015_facebook