Stiftung PHÄNOMENTA Lüdenscheid

Schattenzeichner

Lfdn Nr 92Suche dir einen Partner und zeichne den Umriss seines Schattens.

WORUM GEHT ES?
Sein eigenes Spiegelbild kennt man meistens nur direkt von vorne. Ganz ähnlich ist es mit dem eigenen Schatten. Ihn sieht man am besten, wenn das Licht von hinten kommt. Aber hier ist es anders, denn hier kann der Umriss des Schattens von verschiedenen Seiten festgehalten werden.

Der Schatten eines Gesicht-Profils wird hier nämlich mittels eines Strahlers auf eine Mattscheibe projiziert. Auf der Rückseite dieser Scheibe kann eine zweite Person mit einem wieder abwaschbaren Stift den Umriss des Schattens nachzeichnen.

WESHALB IST DAS SO?
Anders als Wasser fließt Licht nicht um Gegenstände herum, sondern breitet sich von einer Lichtquelle strahlenförmig und geradlinig in alle Richtungen aus. Setzt sich eine Person zwischen den Scheinwerfer und die Acrylglasscheibe, begrenzt sie die Ausbreitung des Lichtes. Hinter der Person entsteht ein Schattenraum, der vom Scheinwerferlicht nicht direkt erreicht wird. Dies ist deutlich auf der matten Glasscheibe als Schatten zu erkennen.

Von einer zweiten Person kann auf der Rückseite der Scheibe der Umriss des Schattens mit Hilfe des Stiftes festgehalten werden. Ist das Meisterwerk erst fertig gestellt, können nach ausgiebiger Betrachtung die Rollen getauscht werden. Mit dem Schwamm kann man das alte Schattenbild löschen und Platz für ein neues machen.

Alltagsbezug
Dass sich Lichtstrahlen geradlinig ausbreiten, ist bei einem Laser besonders gut zu erkennen. Bei wachsendem Abstand zu einer Wand wird der Laserpunkt trotzdem nicht größer. Viel einfacher und ungefährlicher ist das aber auch mit einem Pappkarton zu sehen, in den kleine Löcher gestochen werden. Stellt man eine Lampe hinein, verdunkelt den Raum um den Karton herum und schüttelt dann vor den Löchern ein staubiges Tuch aus, ist der geradlinige Verlauf der Lichtstrahlen gut zu beobachten.

Termine

26. Januar 2017
Effekt-Hascherei
weitere Informationen »

18. März 2017
Informationsnachmittag für Lehrer/innen und Erzieher/innen
weitere Informationen »

2. April 2017
10. Entdeckertag
weitere Informationen »

Abonnieren Sie unseren Newsletter

PHÄNOMENTA @facebook

weitere Infos & Bilder ...

2015_facebook