Stiftung PHÄNOMENTA Lüdenscheid

Selbstgespräch

Kannst du gegen die eigene Stimme sprechen?
Versuche es mit deinem Lieblingslied.

WORUM GEHT ES?
Spricht man in das Mikrofon des Telefonhörers, kommt das Gesprochene mit zeitlicher Verzögerung an der Hörmuschel an. Spricht man und hört dabei gleichzeitig ein wenig zeitversetzt die eigenen Worte, dann wird es schwer, sich nicht aus dem Text bringen zu lassen.

WESHALB IST DAS SO?
Zwischen Sprechen und Hören gibt es eine gewisse Verzögerung, die hier elektronisch erzeugt wird und zeitlich einstellbar ist. Bei der Station Spra-a-achrohr bewirkt ein langer Schlauch eine Zeitverzögerung von etwa einer drittel Sekunde.

In beiden Fällen ist es für Besucher nicht möglich, längere Sätze gegen die eigene Stimme zu sprechen. Dieser Effekt wurde vom Militär bei der Musterung verwendet, um angebliche Taubheit von Soldaten zu widerlegen.

Manchmal macht man bei der Nutzung eines Handys die Erfahrung, dass man das Echo der eigenen Stimme zeitversetzt hört. Das kann die Konzentration erheblich stören.

Termine

26. Januar 2017
Effekt-Hascherei
weitere Informationen »

18. März 2017
Informationsnachmittag für Lehrer/innen und Erzieher/innen
weitere Informationen »

2. April 2017
10. Entdeckertag
weitere Informationen »

Abonnieren Sie unseren Newsletter

PHÄNOMENTA @facebook

weitere Infos & Bilder ...

2015_facebook