Stiftung PHÄNOMENTA Lüdenscheid

Zweihandprüfer

Versuche mit dem Stift zwischen den vorgezeichneten Linien zu bleiben.

WORUM GEHT ES?
Auf einer kleinen metallischen Tischplatte liegt ein Blatt Papier, auf dem eine breite liegende 8 abgebildet ist. Wenn man an den beiden Kurbeln dreht, die seitlich und vorne an der Tischplatte angebracht sind, wird die Platte bewegt. Ein auf das Papier aufgesetzter Kugelschreiber zeichnet einen dünnen Strich auf das Papier. Durch geschicktes Kurbeln kann man die Acht nachzeichnen.

WESHALB IST DAS SO?
Die seitliche Kurbel bewegt das Tischchen über ein Getriebe nach links und rechts, die vordere Kurbel entsprechend nach vorne und hinten. Dadurch kann der Kugelschreiber jede Position auf dem Tischchen erreichen. Durch geschicktes zweihändiges Kurbeln kann man mit dem Kugelschreiber die liegende 8 nachzeichnen.
Die Schwierigkeit besteht darin, dass die Kurbelbewegung der Hand in eine lineare Bewegung des Tisches umgesetzt wird und dass dies auch noch gleichzeitig mit beiden Händen zu tun ist, da man sonst kleine „Treppchen“ zeichnet. Mit etwas Übung gelingt das recht gut.

Der Zweihandprüfer wurde als Instrument zur Berufseignungsdiagnostik von Drehern und Mechanikern eingesetzt. Durch die simultane Bewegung zweier Hebel musste ein Stift auf einer bestimmten Linie gehalten werden. Bist Du mit Deinem Prüfungsergebnis zufrieden? Bist Du ein guter Mechaniker?

Die vorliegende Kombination aus Tischchen und Kurbeln nennt man auch Kreuztisch. Sie wird im Vorrichtungsbau verwendet, um z.B. mit einem Bohrer alle Punkte auf einem Werkstück anzufahren. Diesen Tisch kann man in zwei Richtungen bewegen, die man auch als Achsen bezeichnet. Oft hat solch ein Tisch bis zu sechs Achsen: Zwei in der Ebene und zusätzlich eine in der Höhe, hinzu kommen noch drei Drehachsen, so dass man ein Werkstück überall erreichen kann bis auf die Seite, mit der es aufgespannt ist.

Termine

13. Mai 2017
Informationsnachmittag für Lehrer/innen und Erzieher/innen
weitere Informationen »

24. Juni 2017
Informationsnachmittag für Lehrer/innen und Erzieher/innen
weitere Informationen »

Abonnieren Sie unseren Newsletter

PHÄNOMENTA @facebook

weitere Infos & Bilder ...

2015_facebook